IMG_1268[1]Die erste Urlaubswoche ist fast rum, es sind nur noch 10 Wochen, bis das Bauchknöpfchen landet und wir fiebern diesem Tag schon alle sehr entgegen. Eine wunderbare Neuigkeit: Nicht nur ich mache Urlaub, mein Diabetes tut das anscheinend auch und hat sich sehr zurückgezogen. Keine Ahnung, woran es liegt. Ein Grund ist möglicherweise, dass ich nun doch schon deutlich Gewicht abgebaut habe. Weitere Gründe sind vielleicht das andere Klima, die Entspannung, die viele Bewegung… ich weiß es nicht. Jedenfalls kann ich wieder ein normales Vollkornbrötchen zum Frühstück essen. Vor dem Urlaub habe ich mir extra mein Superroggenvollkornschrotbrot gebacken und mitgenommen, damit ich was zum Frühstück habe. Die Messwerte nach dem Frühstück sind ein Traum! Bis vor zwei Wochen war dies die kritischste Mahlzeit. Dann kam der nächste Test: 150 g Vollkornnudeln mit Tomatensauce zum Abendbrot. Die Messwerte waren danach, als hätte ich fast nix gegessen! Und heute? Heute hatten wir keinen Proviant für unseren Tagesausflug eingepackt. Also mussten wir an einer Imbissbude Mittag essen (was anderes gab es im Zoo nicht) und es gab für mich Bockwurst mit Kartoffelsalat und dazu ein kleines alkoholfreies Bier. Eigentlich der absolute Overkill, ein derart kohlehydrathaltige Getränk zum Essen dazu zu trinken. Das ging bisher nur, wenn auf dem Teller kein kohlehydrathaltiges Gericht lag. Und selbst dann… Kartoffelsalat an der Imbissbude ist auch nicht unbedingt das, was ich essen sollte. Aber ich hatte die Wahl zwischen Weißbrot, Pommes und eben Kartoffelsalat. Nun denn, langer Rede kurzer Sinn: Der Messwert nach dem Essen war absolut im Rahmen. Das heißt jetzt nicht, dass ich ab sofort wieder in alte Ernährungsweisen verfalle, aber nach gefühlten 20 Jahren mal kein Wasser zum Essen trinken zu müssen, hat echt gut getan. Und der Stress, den ganzen Tag das Essen durchzuplanen und gar nicht flexibel zu sein, habe ich auch nicht mehr so arg. Das erleichtert die letzten Meter doch enorm.

Weißmehl und Zucker sind nach wie vor vom täglichen Speiseplan gestrichen, das steht fest. Aber ich freue mich darauf, dass wohl doch ab und zu wieder eine Ausnahme möglich ist.

Advertisements